Vollständigkeitserklärungen

 

„Wir stellen die vollständige Systembeteiligung Ihrer Verkaufsverpackungen sicher!“

 

Hersteller systembeteiligungspflichtiger Verpackungen sind, wenn sie eine bestimmte Mengenschwelle überschreiten, gem. § 11 (1) VerpackG verpflichtet, jährlich bis zum 15. Mai eine Vollständigkeitserklärung bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister für das vorangegangene Kalenderjahr zu hinterlegen. Dabei müssen u. a. Angaben zu den in Verkehr gebrachten systembeteiligungspflichtigen Verkaufs- und Umverpackungen gemacht und die Beteiligung an einem System oder alternativ die Rücknahme von Verpackungen über eine Branchenlösung nachgewiesen werden. Weiterhin ist eine Abgrenzung zu gewerblichen Verpackungsmengen vom Hersteller darzustellen.

 

Die Vollständigkeitserklärung ist in der Datenbank der Zentralen Stelle Verpackungsregister (LUCID) einzustellen. Sie muss durch einen registrierten Prüfer geprüft und mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen werden. Die Nicht-Hinterlegung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die bußgeldbewährt ist.

 

 

 

Unser Angebot für Sie

 

Als registrierte Sachverständige gem. § 3 Abs. 15 VerpackG sind wir legitimiert, die Prüfung der Vollständigkeitserklärung für Ihr Unternehmen durchzuführen und gegenüber der Zentralen Stelle Verpackungsregister zu bestätigen.

 

Unsere Prüfung umfasst die in der Bundesrepublik Deutschland abgesetzten Verkaufsverpackungen für den jeweiligen Prüfzeitraum, die bei privaten und gewerblichen Endverbrauchern angefallen sind. Die Prüfung erfolgt auf der Grundlage der Prüfleitlinie Vollständigkeitserklärungen der Zentralen Stelle Verpackungsregister und umfasst folgende Prüffelder:

  • Registerdatenabgleich
  • Prüfung der Systembeteiligungsverträge
  • Aufbau- und Funktionsprüfung der Prozesse beim Hersteller
  • Abgrenzung Verpackung/Nichtverpackung und entsprechende Systembeteiligung
  • Pflege von Stammdaten im Unternehmen
  • Stichprobenuntersuchung
  • Probedurchlauf einer Mengenermittlung
  • Überleitung des der Berechnung zugrundeliegenden Mengengerüsts für eine Meldeperiode in die Finanzbuchhaltung
  • Finale Überprüfung der systembeteiligungspflichtigen Meldemenge
  • Zusätzliche Prüfungshandlungen im Bereich von Branchenlösungen

 

Abgeschlossen wird die Prüfung mit der Hinterlegung der Dokumente „Herstellererklärung“, „Prüfbestätigung“ und „Prüfbericht“ bei der Zentrale Stelle Verpackungsregister.

Im Rahmen der Prüfung der Vollständigkeitserklärung bieten wir Ihnen als weitere Dienstleistung die Gewichtsermittlung von Verpackungen für die Systembeteiligung an. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Einstufung & Gewichtsermittlung von Verpackungen.

 

 

 

Ihre Anprechpartnerinnen:

 

Silvia Tholen

Telefon +49 541 77080-21

 

silvia.tholen(at)cyclos.de

 

 

 

Georgia Koehler

Telefon +49 541 77080-25

 

georgia.koehler(at)cyclos.de

Letzte Änderung am 08.04.2020

cyclos GmbH  |  Westerbreite 7  |  49084 Osnabrück  |  GERMANY  |  Telefon +49 541 77080-0  |  Telefax +49 541 77080-99  |  info(at)cyclos.de  |  Impressum  |  © iscope 2011
Amtsgericht Osnabrück  |  Handelsregister Abt. B Nr. 17275  |  USt-IdNr.: DE 155 655 385